Der Verband der Theaterautor:innen dient der Förderung des Theatertexts und seiner Autor:innen.

Ziel und Bestreben des Verbandes ist es, die beruflichen Interessen der Theaterautorinnen und Theaterautoren zu vertreten, als auch ein neues Bewusstsein für die Bedeutung von Theatertexten in der gesellschaftlichen Öffentlichkeit und innerhalb des Theaterbetriebs zu schaffen. Angesichts eines sich stets weiterentwickelnden Autor:innenbegriffs vertritt der Verband sämtliche klassischen und neueren Formen von Theatertexten. Er setzt sich für diese Vielfalt und insbesondere für die Sichtbarkeit der dramatischen Kunst ein. Der Verband hat seinen Sitz in Berlin.

 

Wir unterstützen die Forderung zur Gründung eines Bundesfonds für Bühnenschriftsteller:innen zur Aufstockung der minimierten Tantiemen für die Zeit der behördlich angeordneten, covidbedingten Publikumsbeschränkungen.

Die Autorenstiftung Frankfurt hat dazu im Herbst 2020 eine von über 250 Bühnenautor:innen unterschriebene Initiative gestartet, die zu einem Ergebnis geführt hat, über das wir uns sehr freuen: Die NEUSTART-Überbrückungsförderung für professionelle freischaffende Bühnenautorinnen und -autoren des deutschen Literaturfonds.

Wenn Sie kein Mitglied sind und über die Arbeit des VTheAs am Laufenden gehalten werden möchten, dann können Sie sich hier zum Newsletter anmelden.

Newsletter Verband der Theaterautor:innen

Vielen Dank!